Donnerstag, 8. März 2007

Mittwoch: Bavaria und Pinakothek der Moderne

Mittwoch, den 14.3.2007

Der Mittwoch fing mit dem Besuch von der Bavaria Filmstadt an. Einer der Höhepunkte war auf jeden Fall das 4D Kino. Wir sahen uns den Film „Geistermine“ an. Zum weithin bekannten 3D-Kino kam auch noch Stühle wackeln und Wind dazu. Wir erlebten eine rasante Achterbahnfahrt in einer alten Mine mit vielen Schreckensmomenten und Schrei-Attacken. Hinterher gab es manche, die froh waren, dass der Film nur 10 Minuten gedauert hatte, weil die Grenze zur Übelkeit schnell erreicht war.

Danach hatten wir noch eine Filmstadtführung, bei der wir unter anderem die Kulissen von „Marienhof“ und „Sturm der Liebe“ sahen. Anhand von praktischen Beispielen wurden uns verschiedene Filmtricks vorgeführt, indem wir z.B. selber ein paar Szenen von (T) Raumschiff Surprise drehten und nachspielten. Auch interessant war das original U-Boot Modell aus „Das Boot“ zu besuchen und die Enge im Innern des Bootes zu spüren.

Nach dem Mittagessen beim „Magges“ der Filmstadt machten wir uns über viele Umwege auf den Weg zur Modernen Pinakothek. Die bestand teilweise aus hohen leeren Räumen mit zwei bunten Leuchtstoffröhren darin.
Die Meinungen zu diesem Museum sind teilweise sehr unterschiedlich und es gab große Diskussionen über den Sinn dieser Art von „Kunst“.
Anders gesagt: Manche fanden es langweilig und sinnlos.

Abends trafen sich alle in der Meininger Bar zum gemeinsamen letzten Abend. Nachdem die anfängliche Zurückhaltung durchbrochen war, kam noch richtig gute Stimmung auf und bald „hopsten“ fast alle zur Musik auf der Tanzfläche herum, während Herr Wadel sich damit beschäftigte, die vom Tanzen roten Gesichter zu fotographieren.
Um kurz nach elf Uhr wurden wir dann hoch auf unsere Zimmer geschickt, wo wir mehr oder weniger müde in unsere Betten sanken (oder auch nicht).

Von Hacer, Irena und Marie

Kommentare:

ReinerW hat gesagt…

"kurz nach elf Uhr", von wegen: es war schon 20 nach 11!

Anonym hat gesagt…

Eben kurz nach elf uhr... Hacer

Anonym hat gesagt…

der film war viiiiiiiiiiiiiel zu kurz!!!! und die leeren räume mit lichtröhren das einzig wirklich interessante im museum...(abgesehn vll von gewissen schmuckstücken....hehe) xD mh ja und der abend war zu früh vorbei....trotzdem n toller tag :)
Jenni